Revanche zum Rückrundenauftakt?

24.01.2014 08:12
Zu Beginn der Rückrunde in der Beko Basketball Bundesliga-Saison 2013/2014 reisen die Telekom Baskets Bonn zu den s.Oliver Baskets aus Würzburg. Die Rheinländer wollen dabei einerseits ihre vorzügliche Auswärtsbilanz bestätigen, sich vor allem aber für die Hinspiel-Niederlage auf dem Hardtberg revanchieren.

Anfang Dezember gastierte Würzburg nach einem Trainerwechsel - für Marcel Schröder nahm Stefan Koch in der Coaching Box Platz - im Telekom Dome und entführte zwei Wertungspunkte (76:87). Der Erfolg in Bonn war für die Franken der Auftakt zu einer Phase, in der drei von vier Begegnungen gewonnen wurden. Auf den letzten Metern der Hinrunde wurde allerdings drei Spiele in Folge abgegeben, was die s.Oliver Baskets wieder auf den 17. Rang, und damit einen potenziellen Abstiegsplatz, schwemmte.

Die größte Baustelle der Koch-Truppe ist eine Angriffsmaschinerie, die nur selten Fahrt aufnimmt. Im Schnitt markiert Würzburg pro Begegnung 72,6 Punkte - der zweitniedrigste Wert der gesamten Beko BBL. In den letzten drei Partien sank der Output nochmals auf bedenklich magere 53,0 Zähler.

Kurz vor dem Beko BBL ALLSTAR Day gab der Verein bekannt, sich von Aufbau Tweety Carter auf persönlichen Wunsch des Spielers zu trennen und präsentierte mit Dominic Waters zugleich einen Neuzugang. Der Amerikaner spielte zuletzt in Spanien und feiert gegen Bonn sein Bundesliga-Debüt. „Er bringt viel Europaerfahrung mit und ist ein guter Passgeber, der das Spiel organisieren kann“, so Headcoach Stefan Koch in der offiziellen Pressemitteilung „Wenn es gefordert ist, kann er im Angriff auch selbst die Initiative ergreifen. Wir hoffen, dass er ein kreatives Element in der Offensive sein kann – sowohl für sich selbst als auch für seine Mitspieler.“

Ein Wiedersehen unter ALLSTARS feiern Jared Jordan, Benas Veikalas und Tony Gaffney mit Nachwuchs-Talent Maximilian Kleber. Der Würzburger Power Forward war von den Fans in die Startaufstellung des „Team National“ gewählt worden, musste sich der internationalen Auswahl um das Bonner Trio jedoch mit 116:121 geschlagen geben. Im Liga-Hinspiel markierte Kleber mit 19 Punkten seine bisherige Bundesliga-Bestmarke.

Die letzten drei Spiele des Telekom Baskets Bonn:

Telekom Baskets Bonn - Artland Dragons 64:71
Mitteldeutscher BC - Telekom Baskets Bonn 66:59
Telekom Baskets Bonn - TBB Trier 66:86

Die letzten drei Begegnungen der s.Oliver Baskets:

s.Oliver Baskets - RASTA Vechta 52:61
NYP Braunschweig - s.Oliver Baskets 65:58
s.Oliver Baskets - Brose Baskets 49:61

Die Telekom Baskets Bonn starten als die Mannschaft mit der besten Auswärtsbilanz (sieben Siege, eine Niederlage) in die Rückrunde der Saison. „In fremder Halle rücken wir immer ein Stück enger zusammen. Genau das müssen wir nun auch in Würzburg tun“, weiß Aufbau Jared Jordan. „Uns erwartet eine laute Atmosphäre und ein Gegner im Abstiegskampf, so dass wir uns auf einen harten Kampf einstellen.“

Auch Cheftrainer Mathias Fischer sieht den Trip zum Tabellenvorletzten als Charaktertest für seine Mannschaft. „Der neue Aufbau wird dem Würzburger Team viele Impulse verleihen, darauf müssen wir uns einstellen. Wichtig ist, dass wir früh das Publikum aus dem Spiel nehmen und über unsere Verteidigung das Tempo diktieren.

Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn


So., 2. Februar 2014 - 17:00 Uhr - Beko BBL
Telekom Baskets Bonn - ratiopharm ulm (Beko BBL)

So., 9. Februar 2014 - 17:00 Uhr - Beko BBL
Telekom Baskets Bonn - MHP RIESEN Ludwigsburg (Beko BBL)

So., 23. Februar 2014 - 17:00 Uhr - Beko BBL
Telekom Baskets Bonn - FRAPORT SKYLINERS (Beko BBL)

Eintrittskarten für die Heimspiele der Telekom Baskets Bonn gibt es an allen Eventim-Vorverkaufsstellen in Bonn, der Region und ganz Deutschland, per Telefon über die Ticket Hotline: 01806 – 992219 (0,20 € inkl. MwSt., pro Anruf, Mobilfunkpreise max. 0,60 € inkl. MwSt. pro Anruf) und rund um die Uhr im Baskets-Online-Ticketshop über das Internet: www.baskets.de/ticketshop

https://www.telekom-baskets-bonn.de
erstellt am 23.01.2014

Kontakt

Maurermeister Hans-Albert Witsch

hanswitsch@aol.com

Heerstraße 32
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon : 02641 78314
Mobil : 0170 8743088 oder 0179 5874523
Fax : 02641 201864

Durchsuchen

© 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode