Heute in Ludwigsburg: RASTA will Revanche!

25.01.2014 08:50
Nach zuletzt zwei Siegen reist Beko Basketball-Bundesligist RASTA Vechta mit viel Selbstvertrauen nach Ludwigsburg. Bei den MHP RIESEN möchte die Mannschaft von Trainer Patrick Elzie gerne den dritten Erfolg in Serie einfahren. Dieser wäre die Revanche für die bitte Niederlage im Hinspiel. Zu sehen ist das Spiel am Samstag (Tip-Off: 19:30 Uhr) auch live im Internet.

Nein, RASTAs Erinnerungen an die erste und bis dato letzte Begegnung mit den Ludwigsburgern sind alles andere als gut. Am 6. Oktober 2013 nämlich kamen die MHP RIESEN als Premierengäste zum ersten Beko BBL-Heimspiel der Vechtaer in den RASTA Dome und vermasselten dem Aufsteiger die Party – 64:74 hieß es nach 40 Minuten. Allen Vechtaern war klar: Hier haben wir heute zwei Punkte verschenkt. Denn RASTA dominierte die Bretter, agierte in der Defensive über weite Strecken gut und hatte mit Richie Williams einen starken Spielmacher auf dem Feld (13 Punkte, zehn Rebounds). Doch schwache Wurfquoten jenseits der 6,75 Meter (3/22) und von der Freiwurflinie (17/28) machten Patrick Elzies Match-Plan zunichte. „Wir waren total nervös, haben uns mit unseren Quoten eigentlich selbst geschlagen“, erinnert sich der RASTA-Trainer an den 2. Spieltag. So soll der Rückrundenauftakt nun zur großen Revanche genutzt werden. Die Vorzeichen dafür stehen eigentlich ganz gut.

Bei Patrick Elzie haben sich alle 14 Spieler einsatzbereit gemeldet. Die zwei Trainingswochen seit dem Auswärtssieg in Würzburg nutzte das RASTA-Team, um sich auf den Playoff-Kandidaten in Ludwigsburg einzustellen. „Für uns wird es wichtig sein, in der Defense gleich voll da zu sein und sie nicht in ihren Rhythmus kommen zu lassen. Wir wollen eine gute Verteidigung aufbauen und Ludwigsburg darüber in Schwierigkeiten bringen. Für uns von großer Bedeutung ist natürlich auch, dass wir wie schon im Hinspiel die Rebounds holen“, erklärt Patrick Elzie. Rebounding – RASTAs große Stärke. Seit Beginn der Saison sind die Vechtaer unter den Körben eine Macht, holen sich pro Partie im Schnitt 40,5 Abpraller – Ligaspitze! Dabei hat der Beko BBL-Neuling nicht den einen „Big Man“, der sich die Rebounds schnappt. Es ist das Kollektiv, das sich den Ball holt. Gleich fünf Spieler greifen sich um die fünf Rebounds pro Spiel. Bester von ihnen ist der nur 1,78 Meter große Richie Williams (5,8).

Neben den Revanchegelüsten ist auch die aktuelle Tabelle bei allen RASTAnern präsent. Vechtaer Konkurrenten im Abstiegskampf sehen sich am kommenden Wochenende schweren Gegnern gegenüber. Mit einem eigenen Sieg würde sich der Tabellen-14. wohl etwas Luft nach unten verschaffen. In der Oldenburgischen Volkszeitung sagte Patrick Elzie dazu: „Wir sind in einer ganz wichtigen Phase der Saison. Wir brauchen weitere Siege und wollen die Serie jetzt ausbauen.“ Nun weiß der 53-jähirge aber auch sehr um die Schwierigkeit der bevorstehenden Aufgabe. So schicken die MHP RIESEN mit Michael Stockton einen Point Guard aufs Parkett, der sein Handwerk richtig gut versteht, RASTA im Hinspiel große Probleme bereitete. Der Sohn von Spielmacher-Legende John Stockton legte damals 17 Punkte, acht Rebounds und drei Assists auf. Außerdem ist mittlerweile ein weiterer Nachkomme einer NBA-Ikone in den Reihen der RIESEN. Coby Karl ist der Sohn von George Karl, einem US-Trainer, der zwischen 1984 und 2013 mit insgesamt fünf von ihm gecoachten NBA-Teams 1.211 Spiele (Hauptrunde & Playoffs) gewann. Coby Karl sollte also das ein oder andere an Basketball-Intelligenz mitbekommen haben und machte in seinen bisher drei Spielen im RIESEN-Trikot im Schnitt 7,3 Punkte, holte sieben Rebounds und gab vier Assists.

Weiterer Pluspunkt der Gastgeber ist natürlich der Heimvorteil. „Die Atmosphäre in der MHPArena war bei den letzten Spielen absolut positiv und toll. Lautstarke Anfeuerung durch das Publikum und ein Heimvorteil vor enthusiastischer Menge werden in der zweiten Saisonhälfte sehr wichtig für uns sein“, erklärte MHP RIESEN-Trainer John Patrick auf der vereinseigenen Homepage. Allerdings: Noch am Freitagmittag war die bei Basketballspielen 4.500 Zuschauern Platz bietende MHPArena alles andere als ausverkauft. Fast 1.400 Tickets konnten noch online gebucht werden. Für kurzentschlossen anreisende Fans aus dem gut 550 Kilometer entfernten Vechta öffnet die Abendkasse um 18 Uhr.

https://www.rasta-vechta.de/home/einzelansicht/heute-in-ludwigsburg-rasta-will-revanche/

Kontakt

Maurermeister Hans-Albert Witsch

hanswitsch@aol.com

Heerstraße 32
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon : 02641 78314
Mobil : 0170 8743088 oder 0179 5874523
Fax : 02641 201864

Durchsuchen

© 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode